Rohrentladung

Entladung mittels Schüttrohr bis 5m und dem Zusatz von Betonfließmittel

Für den Schüttrohreinsatz ist der F3- Beton mit Fließmittel zu versetzen, ein ausreichendes Gefälle ist Voraussetzung.

Fließfähiger Beton erleichtert Ihnen die Arbeit erheblich bei geringen Mehrkosten.

Das Schüttrohr wird bei der seitlichen Entladung in 130 cm Höhe an die Auslaufschurre angesetzt. Bei der Entladung über einen Zaun oder eine Mauer, muss eine Öffnung zum durchführen des Rohrs vorhanden sein, bzw. das Rohr kommt, wenn das Fahrzeug dicht neben dem Zaun steht, bei ca. 85 cm an (siehe Zeichnung).

Rüttler / Abziehpatsche

Gerne liefern wir Ihnen Verdichtungsgeräte wie Innenrüttler oder Rüttel- Abziehpatsche mit auf die Baustelle

Damit der Beton die angegebene Festigkeit erreicht, muss dieser durch rütteln verdichtet, das heißt, die Lufteinschlüsse im Frischbeton müssen heraus getrieben werden! Benötigen Sie Einbau- Hilfsmittel für das Abziehen oder Verdichten des Betons, dann bieten wir Ihnen die nachfolgenden Geräte zur Miete an.

  • Innenrüttler / Rüttelflasche 220 Volt / 16 A, Flaschendurchmesser ca. 40 mm, Schlauchlänge 1,5 m
  • Innenrüttler / Rüttelflasche (pneumatisch), Flaschendurchmesser ca. 40 mm, Schlauchlänge 1,5 m
  • Abziehpatsche mit Rüttler (Benzinmotor) inkl. 0,25 Ltr. Benzingemisch, Abziehbreite 1,5 m

Die Mietpreise entnehmen Sie bitte der aktuellen Betonpreisliste. Die Geräte werden mit der ersten Betonlieferung angeliefert und der letzte Fahrer bzw. der Pumpenmaschinist nimmt diese nach Einsatzende wieder mit. Sie brauchen sich nicht zu uns bemühen!

Achten Sie auf eine stabile Schalung, beim Rütteln entstehen Kräfte die die Schalung bersten lassen können!

Nach dem Befüllen des Bauteils die Rüttelflasche vollständig in den frischen Beton bis zum Boden eintauchen und langsam nach oben herausziehen. Die Flasche ca. 20 cm versetzt wieder bis zum Boden eintauchen, und Vorgang wiederholen. Die Flasche nicht zu lange auf einer Stelle halten, da sich der Beton sonst entmischt, zügig durcharbeiten!

Entmischen? Beim Entmischen sinken die Steine nach unten auf den Boden und der Zementleim schwimmt oben.
Die bestellte Betonfestigkeit wird nach der Aushärtung nicht erreicht!

Achten Sie auf eine stabile Schalung, beim Rütteln entstehen Kräfte die die Schalung bersten lassen können! Abstützung beim Betonieren von Wänden über 1 Meter Höhe mit einer Holzschalung, mindestens alle 50 cm eine Stütze aus Kantholz 10 x 10 schräg ansetzen – keine Dachlatten verwenden!

Einsatzbeispiele der Rüttelpatsche, Arbeitsbreite 1,5 Meter

Der Einsatz der Rüttelpatsche erleichtert das Herstellen einer glatten Oberfläche. Patsche auf den frischen Beton auflegen, und rückwärts durch den Beton abziehen, fertig. Die Betonbahnen ca. 2o cm überlappend abziehen! Um eine Spiegelglatte Oberfläche zu erreichen, muss der Beton mit einem Rotorglätter nachbearbeitet werden. Rotorglätter erhalten Sie beim Baumaschinenvermieter, z.B. bei der Firma HKL.